Haus der kleinen Forscher

Je kleiner desto forscher:

 

Wir können gar nicht früh genug damit beginnen, Kinder für das Abenteuer Forschung zu begeistern und ihre Begabungen in den naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Bereichen zu fördern. Da die Kita und dann die Grundschule die ersten Bildungsinstitutionen sind, mit denen die Kinder in Berührung kommen, gilt es hier anzusetzen und den natürlichen Entdeckungs- und Forschungsdrang der Kinder kompetent zu begleiten, die Begeisterung zu bewahren, die Interessen zu vertiefen und damit einen wichtigen Grundstein für die  Bildungsbiografie zu legen.

Aus diesem Grund engagiert sich das Netzwerk Haus der Kleinen Forscher Kreis Kleve seit 2009 für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Technik. Mit dem breit gefächerten Fortbildungsprogramm zur Lernbegleitung bei MINT-Aktivitäten unterstützt das „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Damit liefert das Haus der kleinen Forscher einen Grundstein zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses im MINT-Bereich.

Gleichzeitig engagiert sich damit die Hochschule Rhein-Waal in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern und Sponsoren des Netzwerks für die Region innerhalb der Bildungskette für eine ganzheitliche Bildung aller Kinder im Kreis Kleve und für eine Qualifizierung der ErzieherInnen!

Das Haus der kleinen Forscher Kreis Kleve ist dabei mit seinen Aktivitäten Teil der größten bundesweiten Fortbildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“, die sich seit 2006 für eine bessere naturwissenschaftlich-technische Bildung für Kinder von 3 bis 10 Jahren engagiert. Hauptförderer ist dabei das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Johanna Wanka und Kinder der Kita Reuterstraße in Berlin-Neukölln forschen gemeinsam

Schirmherrin Johanna Wanka
Bundesministerin für Bildung und Forschung

"Die Neugier und Begeisterungsfähigkeit unserer Kinder ist ein wertvolles Gut. Sie wach zuhalten und den Mädchen und Jungen altersgerechte Lernerfahrungen in der Kita, im Hort und im Ganztagsbereich der Grundschule zu ermöglichen – das ist mein Ziel für die frühe Bildung. Das ‚Haus der kleinen Forscher' trägt frühzeitig dazu bei, die naturwissenschaftliche und technische Bildung in Deutschland positiv zu verändern."

 Hochschule Rhein-Waal

 Hier geht es zur Internetseite der Hochschule Rhein-Waal.