IT in Wirtschaft und Verwaltung

Erfolgreiche  Fortführung der Veranstaltungsreihe des Fördervereins zur stärkeren Vernetzung von Hochschule und Wirtschaft am 27.3. 2012

 

 

Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, 28. März 2012. Dieses Mal hatte der Förderverein nach Kamp-Lintfort eingeladen. Im Gebäude des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein trafen sich am frühen Abend mehr als 60 interessierte Unternehmer, Vertreter von Kommunen und Schulen, um mehr über die Möglichkeiten und eigenen Notwendigkeiten des verstärkten Einsatzes von Informationstechnik zu erfahren.

 

Mitveranstalter und Aussteller waren die wir4-Partnerstädte, die Hochschule Rhein-Waal, das KRZN, die wir4-Wirtschaftsförderung und der in Moers beheimatete Mobile Communication Cluster e.V.

In spannenden Vorträgen der Dekanin der Hochschule Rhein-Waal, Frau Prof. Dr. Schramm-Wölk, Herrn Prof. Dr. Zimmer und dem Geschäftsführer des KRZN, Herrn Jonas Fischer wurde das Thema Informationstechnologie sowohl wissenschaftlich visionär als auch wirtschaftspraktisch beleuchtet. Vor und nach der Veranstaltung hatten die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich an den „Marktständen“ des KRZN und des MCC e.V. über praktische Anwendungen in Verwaltung, Schule und Wirtschaft zu informieren. Von allen Angeboten wurde rege Gebrauch gemacht.

Zuvor hatten der Kamp-Lintforter Bürgermeister, Dr. Christoph Landscheidt, der Vorsitzende des Fördervereins, Elmar Welling und die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal Frau Prof. Dr. Klotz die Gäste begrüßt und der jungen Hochschule auch weiterhin ihre tatkräftige Unterstützung zugesagt.

2012-03.27 Veranstaltung IT und Verwaltung 1

Im Rahmen dieser Begrüßung überreichte Herr Welling Frau Prof. Dr. Klotz einen Scheck über 5.000 Euro für das „Guatemala-Projekt“ des Studiengangs „International Business and Social Sciences“ am Campus Kamp-Lintfort.

Für Jahr 2012 sind bereits zwei weitere Veranstaltungen in Rheinberg und Neukirchen-Vluyn fest geplant, die ebenfalls immer in Kooperation mit einem örtlichen Unternehmen durchgeführt werden. Nächste Station: amazon in Rheinberg zum Thema Logistik.